Neue Preisstruktur

 

Bei vielen Produkten konnten wir die Preise senken. Gleichzeitig mit den neuen Preisen führen wir auch eine neue Preisstruktur ein. Neu gibt es zwei Preislisten. Einerseits die Listenpreise – andererseits Online-Nettopreise.

Die Online-Nettopreise sind rund 9.2% tiefer als die Listenpreise (gerundet auf ganze Euro). Sie gelten vereinfacht gesagt bei Vorauszahlung bei Bestellung und wenn wir keinen aussergewöhnlichen hohen Aufwand haben (z.B. Expresslieferung, Einkaufsbedingungen anstelle unsere AGBs, etc.). Die Zahlungsbedingungen bei den Listenpreisen sind 30 Tage nach Auftragsbestätigung. Bei Fragen oder Unklarheiten diesbezüglich, kannst Du uns gerne kontaktieren.

Faire Preise statt undurchsichtige Rabatte

Wir machen rund 80% unseres Umsatzes mit Start-Ups und Unternehmen aus der “Kreativwirtschaft”. Diese Unternehmen sind sehr preissensitiv und bestellen fast alle online. D.h. unsere Preise auf der Homepage müssen kompetitiv sein. Wir können keine Fantasie-Listenpreise machen, um dann anschliessend hohe Rabatte individuell auszuhandeln. Wir wollen faire und transparente Preise, wo niemand den Rabatt für den Anderen bezahlen muss. Unser bester Preis ist der Online-Nettopreis.

Projekt- und Mengenrabatte sind daher erst möglich, wenn wir dadurch in tatsächlich Einsparungen erreichen können. Beispielsweise indem wir frühzeitig grössere Bestellungen (>25k) einplanen können. Für Details dazu hier klicken.

Gesamtrabatt auf Listenpreis
Nicht kummulierbar mit Online-Nettopreis, Bestellung 12w vor Liefertermin.

Volumen EUR Maximaler Mengenrabatt bei Vorkasse bei Bestellung
< 25k 0.00% 9.20%
> 25k 5.40% 14.60%
> 45k 8.25% 17.45%
> 65k 11.10% 20.30%
> 105k 13.95% 23.15%
> 185k 16.80% 26.00%

Dies sind die maximal möglichen Mengenrabatte. Wenn von unseren AGB abweichende Lieferbedingungen vereinbart werden, dann können sich diese Maximalrabatte deutlich reduzieren. Bei besonders umfangreichen Vertrags-, Liefer-, Montage- oder anderen Bedingungen, kann es sein, dass der Aufwand hierfür (direkte Kosten) die Mengenrabatte aufhebt oder übersteigt.

Lieferungen in die Schweiz

Bei Lieferungen in die Schweiz sind die Zoll- und v.a. Zollabfertigungskosten in den Lieferkosten enthalten, darum erscheinen diese ev. etwas hoch. Damit umgehen wir aber eine separate Preisliste für die Schweiz. Diese wäre aufgrund der Einfuhrkosten und der Währungsrisiken höher, als wenn wir die Einfuhrkosten mit den Lieferkosten verrechnen.

 
NewsTeam Studiotools