Made for #DesignThinking

 Award Winning Design Thinking Whiteboard

LOVED BY CREATIVE PROFESSIONALS

 

Wir haben uns ausschliesslich auf die Bedürfnisse von Creative Professionals konzentriert. Entwickler, Architekten, Innovatoren, Werber und Designer sind unsere Zielgruppe. Sie unterscheiden sich genauso vom normalen Verwaltungsangestellten, wie wir uns vom angestaubten Flipchart in der Ecke unterscheiden. Was unsere Kunden wollen, sind drei Dinge:

  1. Maximierung der Visualisierungsfläche.

  2. Grösstmögliche – und schnellstmögliche Flexibilität.

  3. Mobilität bei minimalem Platzbedarf.


Unsere Ausrichtung auf Creative Professionals zeigt sich nicht nur im grossen Ganzen, sondern auch in den ganz kleinen Details. Wir haben beispielsweise bewusst auf einen Stifthalter an den Boards verzichtet – und stattdessen die Toolbox entwickelt.

Design+Thinking+Toolsbox.jpg

Sobald ich mit mehreren Whiteboards arbeite, macht ein Stifthalter am Board einfach keinen Sinn. Eine mobile Toolbox in Griffnähe, in der alles aufgeräumt an einem Ort ist, umso mehr. Auch der halb offene Griff der Toolbox war keine formale Entscheidung, sondern eine funktionale. Wenn ich beispielsweise 50 ausgedruckte Bilder (für ein Moodboard oder für Skizzen) aufhängen möchte, muss ich diese irgendwo ablegen können, bevor ich sie einzeln aufhängen kann. Durch den halboffenen Griff ist es möglich diese auf der Toolbox abzulegen.

Andere Beispiele für solche Details sind die Breite der Boards von 110 cm, sodass Plotterdrucke mit einer Standardbreite von 107 cm nicht überstehen, oder die nichtspiegelnde Oberfläche der Whiteboards. Und ja, wir haben auch getestet und sichergestellt, dass normale und nicht nur die teuren Super-Sticky Post-it's gut und lange auf den White- und Pinboards haften ;-)